Präsentation

Das Musée de la Cour d’Or verdankt seinen Namen dem Palast der austrasischen Könige, der sich damals in Metz befand. Die galloromanische archäologische Sammlung gehört zu den wichtigsten Frankreichs: Antike Thermen, die erhalten wurden, Säule von Merten, Altar von Mithra… Zahlreiche Räume und Wege führen vom Speicher von Chèvremont (15. Jahrhundert) zu den Decken von Voué (13. Jahrhundert) oder zum Kanal von Saint-Pierre-aux-Nonnains, wo sich die schönsten Skulpturen der Merowinger Europas (7. Jahrhunderts) befinden. Die Galerie des Beaux-Arts ermöglicht die Bewunderung der Werke von Monsù Desiderio (17. Jahrhundert) oder derjenigen der Ecole de Metz (19. Jahrhundert).

Nützliche Informationen

Themen des Museums
  • Archäologie
  • Kunstgewerbe
  • Heilige/religiöse Kunst
  • Schöne Künste
  • Geschichte
Haustiere willkommen
  • NEIN
Gesprochene Sprachen
  • Englisch
  • Deutsch
Serviceleistungen - Kulturerbe
  • Bibliothek
  • Boutique
Ausstattungen - Kulturerbe
  • Toiletten
Am Empfang gesprochene Sprachen
  • Englisch
Bedingungen für Einzelbesuche
  • Permanente freie Besichtigungen
Einrichtung Für Behinderte
  • Ja, teilweise / mit Hilfe
Nulltarif
  • JA
Zahlungsart
  • Debitkarte
  • Visa
  • Bargeld
  • Bank- und Postschecks
  • Tickets-Restaurant
Aktivitäten vor Ort / Kulturerbe
  • Wechselausstellungen
  • Konferenzen
  • Symposien
  • Thematische Animation
  • Workshops für Kinder
  • Konzerte

Ort

Std

Geöffnet von bis

Dernière entrée 60 minutes avant la fermeture.

Montag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Geöffnet von bis

Dernière entrée 60 minutes avant la fermeture.

Montag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Videos